Durch die IRMA in Hamburg wurden wir auf APPORTE Assistenzhunde für Menschen im Rollstuhl e.V. aufmerksam. Mein Mann und ich waren gleich begeistert. Nach Überlegung und Rücksprache mit Familie, Freunden und Arbeitgeber haben wir die Bewerbung abgegeben.

Wir hatten Jahre lang Hunde. Alles fing mit Opachen an, ein 12 Jahre alter Münsterländer Cockermix. Als dieser taub wurde, haben wir mit ihm in Gebärdensprache kommuniziert. Nach drei Jahre mit dem alten "Herrn", bekamen wir einen kleinen vier Jahre alten Pudel, der 17 Jahre alt wurde. Wir hatten die beide aus dem Tierschutz.

In meiner Freizeit fahre ich viel Handbike. An Wochenenden begleiten mich mein Mann und unsere Freunde, die natürlich dann mit Fahrrädern. Mit dabei ist auch immer Lasse, der Hund von unseren Freunden. Oft machen wir auch gemeinsam Kurzurlaube mit den Rädern.

Ich habe 2017 erfolgreich eine Umschulung abgeschlossen und bin seit Mai 2017 bei der Agentur für Arbeit. Den Arbeitsweg bestreite ich mit den Handbike (ca. 4km), bei schlechtem Wetter haben wir ein umgebautes Auto. Meine nachmittags Gestaltung hängt vom Wetter ab. Ich halte mich viel in der Natur auf (bietet sich bei der Wohnlage an). Am Wochenende sind wir fast das komplette Jahr mit den Rädern unterwegs. Auch kommen unserer Kinder mit den Enkelkindern oft und wir sind in Parks oder auch einfach mal im Garten.

Ich bedanke mich bei Apporte und allen Sponsoren für die Unterstützung!